* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
    annickay
    - mehr Freunde






Akte A

Wie kriminell dieses Land ist, musste ich gestern leider am eigenen Leib erfahren. Nichtsahnend bewegte ich mich mit meinem Einkaufswagen durch den Supermarkt. Ich hatte vorher sorgfältigst Bananen und Brot ausgewählt. Die Bananen waren von solcher Schönheit und Perfektion, dass sich die Chiquita Frau bei deren Anblick durch ihr strahlendes Lachen den Kiefer gebrochen hätte.

Als ich meinen Wagen kurz abstellte, um mich am Tiefkühlregal nach vegetarischen Köstlichkeiten umzuschauen (i.e. wo ist die behinderte Käse-Tiefkühlpizza?), geschah das Unglaubliche. Als ich zu meinem Wagen zurückkehrte, war er weg. Die Übeltäter wurden allerdings schnell von mir ausfindig gemacht. Zwei Studenten, die kurzerhand noch 2-3 mehr Artikel in den Wagen gepackt hatten, nach dem Motto: Hmmmmmm, wir kaufen doch mehr ein, als gedacht und hey, das Brot können wir auch gebrauchen und whoaaaaa, schau dir diese Bananen an, die sind ja perfekt?! *kurzes Knacken der Kiefer der beiden...* Da ich als Vegetarier Gandhi-artige Gelassenheit an den Tag lege, hab ich mir einfach gedacht: "Ach leeeeeeeckt mich doch, ihr behinderten... wenn ich das nächste mal nen Einkaufswagen hab und ihr mir davor lauft, sind eure Knie weg!!!!!!!* und hab mir nen neuen Wagen geholt.

Weitere Kuriosität. Steffen und ich haben 3 Tage lang geglaubt, unser Abfluss sei verstopft. Das Merkwürdige daran war, dass wir nichts runtergespült haben, was auch nur annähernd in der Lage gewesen wäre, das Abfließen zu verhindern. Mein erster Tip: tote Ratte im Abfluss... Wie wir aus Feivel der Mauswanderer alle wissen, ist die ganze Sippschaft ja hierher in die USA getrottet. Tja und einer seiner Nachkommen, Amerikaner der er ist mit Körperfettwerten jenseits des Horizonts, hat die lukullischen Düfte aus unserer Küche gerochen und wollte den Remy spielen.  So weit die Theorie.

In der Praxis sah es so aus, dass wir einen ominösen Schalter neben unserem Waschbecken haben, von dem wir annahmen, dass er vielleicht zu nem Boiler gehören könnte. Ich mein, is plausibel. Wir haben so n übelstes Teil unterm Waschbecken hängen und Gasanschluss und alles, aber seltsamerweise unbegrenzt heißes Wasser im Bad. Wie auch immer. Steffen kam irgendwann auf die Idee, den Schalter mal zu betätigen. Und siehe da, nach einigem Geknatter war das Wasser weg. Kann mir jetzt irgendjemand erklären, warum man ne Pumpe im 2. Stock braucht, um Wasser die Rohre runterzubefördern? Ich hab keine Ahnung. Is auch wayne.

Unser Herd strahlt merkwürdigerweise auch immer Hitze ab. Was eigentlich keinen Anlass zur Sorge gäbe, wenn es denn nicht n Gasherd wäre. Tja, die ersten 2 Wochen haben wir überlebt. Ma schauen, wies weitergeht.

Wir haben Fett zum Sprühen, das 0 Kalorien hat. Ich liebe den Fortschritt.

Unsere Kühlschranktür macht ab und zu blubbernde Geräusche, wenn man sie zumacht. Als würde irgendwas auslaufen.

Es würde mich nicht wundern, wenn irgendwann unvermittelt Agent Scully und Agent Mulder vor der Tür stünden. Ich warte also sehnsüchtig auf die ersten Kornkreise auf meinem Bettlaken... *ovale Augen blitzen auf...* Ach nur wieder n Chinese... keine Angst.

 

LG

 

Andy

14.9.08 19:06
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung